Geänderte Sprechstundenzeiten aufgrund des Coronavirus

Aufgrund der anhaltenden Situation bleiben unsere Sprechstundenzeiten angepasst, um Kontakt zwischen gesunden und kranken Patienten zu vermeiden und eine Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich zu verhindern.

Wir sind uns bewusst, dass die Planung der Akutvorstellungen nicht immer optimal erfolgt - aber wir können die Anzahl der täglichen Akutpatienten leider nicht voraussagen und bemühen uns zusätzlich auch weiterhin, Vorsorgen, Impfungen und sonstige Vorstellungsanlässe der gesunden Kinder getrennt von akut kranken Kindern zu ermöglichen.
Dies ist sicherlich im Interesse von uns allen, erfordert aber auch wie aktuell überall ein Maß an Geduld und Rücksichtnahme.

Die Versorgung von akut kranken Kindern erfolgt ab sofort folgendermaßen:

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
11:00 - 12:00 11:00 - 12:00 11:00 - 12:00 11:00 - 12:00 11:00 - 12:00
15:45 - 16:30 15:45 - 16:30 15:45 - 16:30

Die übrigen Sprechstundenzeiten haben wir für Vorsorgen und Impfungen vorgesehen.

Vermeiden Sie unnötige Vorstellungen

Leichte Infekte oder seit längerem bestehende Erkrankungen z.B. der Haut mit sich aktuell nicht verschlechternden Symptomen sollten nicht in die Praxen kommen. Ausgenommen davon sind natürlich Kontrollen von Infekten, die durch den Besuch einer Kinderbetreuungseinrichtung notwendig werden.

Notwendige Rezepte, Überweisungen, Folgeverordnungen für Ergo-/Physiotherapie/Logopädie  können telefonisch bestellt und in der Praxis abgeholt werden.

Abstand halten

Bitte halten Sie an der Anmeldung Abstand voneinander

Unternehmen Sie bei vollem Wartezimmer noch einen Spaziergang, um unnötigen Kontakt zu anderen kranken Personen zu vermeiden

Hygiene

Achten Sie auf die Nies- und Hustenetikette (in die Ellenbeuge)

Kontakt im Gesicht vermeiden

In den Toiletten und in den Krankenzimmern Desinfektionsspender benutzen – wir verzichten bewusst darauf, diese auch im Wartezimmer aufzustellen (Knappheit Desinfektionsmittel, Gefahr für die kleinen Patienten)